Loquis: Piazza Garibaldi

Download Loquis!

Piazza Garibaldi

  loquis

Published on:  2018-11-14 19:22:41

  Kunstgeschichten in der Lombardei

Die Ursprünge des großen Platzes von Casalmaggiore gehen auf den Beginn des siebzehnten Jahrhunderts zurück, als das sumpfige und unverbundene Gebiet einst den Wassergraben der alten Burg bildete. Zu dieser Zeit ist der Platz aus Lehm und die bereits bestehende Kirche der Barnabiten steht ihm gegenüber. Einige Jahre später wird auf der neuen Piazza eine doppelte Loggia errichtet: Die Loggia dient nicht nur dazu, den von der Piazza San Rocco hierher verlagerten Markt zu beherbergen, sondern auch als Wachhaus, Lazaretto, Getreidespeicher und Lagerhaus. Die alte Struktur der Loggia bleibt erhalten Bis 1788 unverändert, als der öffentliche Palast, der vom Glockenturm überragt wurde, auf seinen Säulen errichtet wurde und die Piazza im Stadtzentrum sehr wichtig wurde. Im weitläufigen öffentlichen Raum werden gefeierte Partys, Tänze, Prozessionen und Kriminelle bestraft. Das heutige Erscheinungsbild erhält der Platz erst Ende des 19. Jahrhunderts, dank des Nachlasses des adeligen Leopold Molossi, der mit Pflasterung und der schönen Planke gepflastert ist Marmor, der den Mittelstreifen bedeckt, und auf der Westseite wird das neue Gemeindehaus anstelle des bereits in starkem Niedergang befindlichen für den Zusammenbruch der Fundamente errichtet.

Download Loquis!

Available for iOS & Android


Live the world

#HeadsUp