Loquis: vicolo del divino amore

Download Loquis!

vicolo del divino amore

  loquis

Published on:  2018-02-09 08:03:00

  Straßen von Rom

Die Geschichte dieser engen Gasse ist eng mit der Kirche der Muttergottes der göttlichen Liebe verbunden, deren Ursprünge bis ins Mittelalter zurückreichen (das erste Zeugnis stammt aus dem Jahr 1131, könnte aber auch früher sein). Die Kirche hieß ursprünglich Santa Cecilia de Puzerato, weil man glaubte, sie sei über dem Haus des Heiligen erbaut worden. Die Kirche wurde 1525 von Papst Clemens VII. Der Bruderschaft der Materassari verliehen und nahm den Namen San Biagio dei Materassari an. Die Gasse hieß für eine Weile Vicolo dei Materassari. Mit der Widmung der Kirche an die Madonna der göttlichen Liebe, die 1802 durch den Willen von Papst Pius VII. Stattfand, erhielt die Gasse den Namen Vicolo del Divino Amore.

Download Loquis!

Available for iOS & Android


Live the world

#HeadsUp